Praktische Aufnahmeprüfung

Bumeranglauf

Bewegungskoordination

Es gilt den Parcour so schnell wie möglich zu durchlaufen.

Testanweisung

Die Testperson startet in Schrittstellung an der Startlinie. Der Parcours (siehe Abb.) ist gegen den Uhrzeigersinn so rasch wie möglich zu durchlaufen. Der Rundlauf beginnt mit einer Rolle vorwärts auf der Matte. Umlaufen der Mittelstange, Sprung über eine Hürde und unmittelbares Durchkriechen derselben. Nun geht es wieder um die Mittelstange und zur nächsten Hürde. Nach der dritten Hürde wird nach Umlaufen der Mittelstange wieder die Startziellinie durchlaufen.

Die Hürdenhöhe ist abhängig von der Körpergröße: 5 cm Körpergröße entsprechen 2 cm Hürdenhöhe.

Körpergröße in cm Hürdenhöhe in cm
141 - 145 58
146 - 150 60
151 - 155 62
156 - 160 64
161 - 165 66
166 - 170 68
171 - 175 70

Jede Versuchsperson hat einen Probeversuch.

Bodenturnen

Rolle vorwärts

Aus dem Hockstand, ohne zur Hilfenahme der Hände in den Stand

Rolle rückwärts

Aus dem Hock- oder dem aufrechten Stand, kräftiger Abdruck mit den Händen in den Hockstand (Knie dürfen dabei den Boden nicht berühren)

Kopfstand

Drei Sekunden freier Stand

Handstand

Selbständiges Aufschwingen in den Handstand (Sicherung durch Lehrperson)

Klimmzüge

Aus dem ruhigen Hang muss das Kinn über die Stange gebracht werden; Mädchen: 1 Wiederholung, Burschen: 4 Wiederholungen.

Basketball

Beidhändiges Dribbeln des Balles mit anschließendem Lauf zum Korbleger (link oder rechts). Korberfolg ist nicht zwingend erforderlich.

Volleyball

Partnerweises Zuspielen des Balles unter Verwendung des oberen und des unteren Zuspiels.